Sicherheit Zuhause

So machst du dein zu Hause sicher für den Hund

Nur ein hundesicheres Zuhause ist ein Ort, an dem du dich entspannen und deinen Hund “Hund” sein lassen kannst. Sieh dich in deinen vier Wänden um. Was ist eine Gefahr für den Hund, woran kann er sich verletzen? Was könnte zu Bruch gehen, wenn die kleine Fellnase ungestüm durch die Zimmer rennt? Denke auch daran, dass dein Vierbeiner keinesfalls Zugang zu spitzen Gegenständen, Stromleitungen und Haushaltsreinigern haben darf. Am besten gehst du Raum für Raum durch und nimmst dir lange vor dem Hundeeinzug vor, täglich ein Zimmer hundesicher zu machen.

Inhaltsverzeichnis

Die wichtigsten Tipps im Überblick

Fehler, die zum Hochrisiko für deinen Vierbeiner und zum Ärgernis für dich werden

Lässt du dir am Herzen liegende, wertvolle Dinge einfach stehen, könnten sie am nächsten Morgen zerstört sein. Damit dein Welpe nicht permanent “aus”, “nein” oder “pfui” hört und von deinen ständigen Verboten frustriert wird, solltest du vorsorgen und diese Situationen im Vorfeld vermeiden. Denke daran, dass dein neuer Mitbewohner noch nicht stubenrein ist und dass es durchaus ein paar Tage dauert, bist du siehst, wenn er nach draußen muss. Ein hochwertiger Parkettboden oder Auslegeware sind die sichtlich schlechteste Wahl für den Raum, in dem der Neuankömmling die ersten Nächte verbringt. Eine Hundebox mit einem gemütlichen Körbchen darin könnte die Lösung sein. Hunde sind keine Nestbeschmutzer, sodass der Welpe sein Bedürfnis ankündigt.

Giftige Dinge sichern

Giftige Zimmerpflanzen sollten in keinem Hundehaushalt stehen. Gleiches gilt für nicht gesicherte Chemikalien, Seifen, Putzmittel und zerbrechliche Dinge. Einen wirklichen Unterschied zwischen einem kleinkind- und hundesicheren Haushalt gibt es nicht. Was gesichert, entfernt oder zusätzlich verschlossen werden sollte, findest du am besten heraus, wenn du dich auf den Fußboden setzt und den Raum aus der “Hundeperspektive” betrachtest.

Im hundesicheren Zuhause bist du gelassen

Ein junger Hund muss alle Dinge erst lernen. Er weiß nicht, dass er nicht aufs Sofa springen und den Stock (das Tisch- oder Stuhlbein) in Ruhe lassen soll. Mit Konsequenz und Geduld erreichst du dein Ziel und zeigst deinem Hund, wie harmonisches Zusammenleben funktioniert. Nachdem du dein Zuhause hundesicher gemacht, und dich damit arrangiert hast, dass trotz größter Aufmerksamkeit mal etwas kaputtgehen kann, steht deiner Freude über den neuen Mitbewohner und zukünftigen besten Freund nichts mehr im Weg.

Inhaltsverzeichnis

Furbo Hundekamera

Volle Kontrolle mit der Hundekamera von Furbo. Du kannst mit deinem Hund sprechen und gleichzeitig hören: Dank Zwei-Wege-Kommunikation

0,00€

Super Produkt

Beziehungsguide Mensch-Hund: Tipps für ein harmonisches Zusammenleben

Dieser praxisnahe Ratgeber gibt dir alle Informationen an die Hand, um einen partnerschaftlichen Alltag mit deinem Hund aufzubauen und aufrecht zu erhalten.

22,00 €

Super Produkt

Bewerte diesen Artikel

Klicke hier um für diesen Beitrag abzustimmen!
Hier wird das Ergebnis für die Bewertung gezeigt [Total: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte dich interessieren…

Sicherheit beim Gassi gehen im Dunkeln

Hundeversicherung

Ich traue meinem Hund nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code